Info Beschleunigungskraft

Beschleunigungskräfte bei Transportenarm03

 

Häufig werden die aus unsachgemäßer Ladung resultierenden Gefahren weit unterschätzt. Denn die Beschleunigungskräfte bei verkehrsüblichen Fahrzuständen erreichen annähernd das Eigengewicht der Ladung. Die Reibungskraft FReiner Antirutschmatte wirkt einer Ladungsverschiebung entgegen und wird wie folgt physikalisch beschrieben:

FR = µ . G
FG = Gewichtskraft
µ = Gleit-Reibwert
g = Erdbeschleunigung
FG . g = Massenkraft
Den Differenzbetrag zwischen Massenkraft F und Reibungskraft FR bezeichnet man als Sicherungskraft FS :
FS = F-FR
Die Sicherungskraft FSV ist die Kraft, die von den Sicherungsmittel nach vorn aufgenommen werden muss.

Aerosole

www.it-gs.com

Antirutschmatten